Evangelische Kirchengemeinde Geisingen

Kirchengebäude

Die evangelische Kirchengemeinde Geisingen liegt am Rand des Landkreises Tuttlingen, am Rand des Kirchenbezirks und am Rand der Landeskirche. Geisingen ist eine junge Gemeinde. 1971 wurde sie selbständig, 1977 wechselte sie von der badischen in die württembergische Landeskirche. Die Gemeinde wuchs in den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts durch den Zuzug von Menschen, die nach dem Krieg ihre Heimat verlassen mussten, und sie wuchs in den achtziger und neunziger Jahren durch den Zuzug von Menschen, die in Russland geboren sind. Die räumliche Ausdehnung der Kirchengemeinde deckt sich mit der Raumschaft Geisingen. Dazu gehören die Teilorte: Kirchen Hausen, Aulfingen, Leipferdingen und Gutmadingen. Geisingen zählt ca 6000 Einwohner. Zur evangelischen Kirchengemeinde gehören 1250 Glieder. In der Kirchengemeinde versammeln sich Menschen an Sonntagen und Feiertagen zum Gottesdienst in der Markuskirche in Geisingen, im Winterhalbjahr auch einmal im Monat im Gemeindehaus. Gemeindehaus, Pfarrhaus und Kirche bilden einen Gebäudekomplex und liegen an der Reckenbachstrasse 

Gottesdienst an Sonn- und Feiertagen abwechselnd um 9.00 Uhr/ um 10.00 Uhr in der Markuskirche

Feier des Heiligen Abendmahls in der Regel am zweiten Sonntag im Monat
Taufen nach Vereinbarung, aber immer mit vorheriger Anmeldung

Pfarrbüro

Pfarrer Dr. Thomas Gerold
Sekretärin Andrea Vöckt
Reckenbachstrasse 4, 78187 Geisingen
Telefon 07704 260
Dienstzeiten: Dienstag und Donnerstag von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Kirchenpflege Svenja Sicilia
Reckenbachstrasse 4, 78187 Geisingen
Telefon 07704 260